Neuigkeiten

11.12.2011 - 4. Mixedspieltag in der Oberliga

 

Starker CVJM schlägt Deutschen Meister

,,Wir wollen kein Spiel mehr verlieren!“ sagte Oliver Wojcik, Spielertrainer der Mannschaft, der das Team aus dem Mittelfeld der Tabelle führen will. Am letzten Spieltag der Hinrunde sollte dies kein leichtes Unterfangen werden, da man gegen den SC Reckenfeld und gegen den TVK Wattenscheid, dem amtierenden Deutschen Meister, antreten musste.

Im Spiel gegen den SC Reckenfeld feierte endlich Hauptangreifer Alexander ,,Poldi“ Weber sein Comeback nachdem er fast die komplette Hinrunde verletzt ausgefallen war. Im Spiel gegen den Tabellen-6. zeigte der CVJM von Beginn an, dass man hier keine Geschenke zur Winterpause verteilen will. Das gute Stellspiel von Svea Daubitz trug zu einem deutlichen 3:0 Sieg bei (25:15, 25:20, 25:19).

Das Spiel gegen den TVK Wattenscheid brachte mehr Brisanz, da der Deutsche Meister selbst eine kleine Krise bewältigen musste und ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle stand. Der Gewinner dieses Spiels konnte einen guten Sprung in Richtung Tabellenspitze tun. Nach gutem Start im ersten Satz schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel der Sesekestädter ein. Mit 21:25 ging der erste Satz nach Wattenscheid. Im zweiten Satz lief es nun wesentlich besser für die Kamener aber wiederum reichte die Konzentration nicht aus und auch dieser Satz wurde mit 25:27 abgegeben.

Mit einem 0:2 Satzrückstand ging man in den dritten Satz, welcher völlig anders verlaufen sollte. Der aktuelle deutsche Meister wurde regelrecht vorgeführt und mit 25:15 deklassiert. Das weckte die Kampfeslust der Kamener. Der vierte Satz sorgte für pure Dramatik. Man setzte sich von Beginn an mit 5 Punkten ab und konnte diesen Vorsprung bis Mitte des Satzes halten. Beim Stande von 24:23 gab es reichlich Diskussionsbedarf, doch der Schiedsrichter entschied für den TVK. Nach 4 abgewehrten Matchbällen schaffte der CVJM doch den Satzausgleich mit 33:31.

Der fünfte und letzte Satz musste letztendlich die Entscheidung bringen. Die Sesekestädter konnten sich direkt etwas absetzen und hielten diesen Vorsprung lange Zeit. Dies lag auch am guten Block- und Abwehrverhalten von Christian Ewald und Matthias Vollmer. Nach langem Kampf entschieden die Kamener den fünften Satz mit 25:23 für sich und fielen sich überglücklich in die Arme.

,,Es macht unglaublich Spaß mit dieser jungen Mannschaft zu spielen. Ich hab selten eine solche Stimmung auf dem Spielfeld erlebt. Mit dieser Mannschaft werden wir noch viel Freude haben“ sagte Nathalie Boese, die dienstälteste Spielerin. Durch diese beiden Siege schob sich der CVJM Kamen vom fünften auf den dritten Tabellenplatz, welcher zur Qualifikation für die deutsche Meisterschaft berechtigt.

Es spielten: Nathalie Boese, Svea Daubitz, Christian Ewald, Yvonne Kremer, Mark Potthoff, Matthias Vollmer und Alexander Weber

Geschrieben von | aktualisiert am Sonntag, 11. Dezember 2011 23:52

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon