Neuigkeiten

03.07.2014 - 23. Kamen Open 2014

 

Gute Spiele und tolle Stimmung

Wieder einmal begeisterte der CVJM Kamen die angereisten Mannschaften bei der 23. Auflage der Kamen Open beim größten Indiaca-Turnier Deutschlands.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr knapp 60 Mannschaften zu dem Event in den Dreifachhallen der Schulzentrums Kamen angemeldet. Auch in diesem Jahr nahmen die Spielerinnen und Spieler von Indiaca Bettendorf aus Luxemburg die weite Reise auf sich, um beim Indiacaturnier in der Sesekestadt teilzunehmen. Neben vielen „Stammgästen“ konnte man auch neue Gesichter von den Mannschaften TGM Mainz-Gonsenheim und dem SV Moschheim begrüßen. Auch Bürgermeister Hermann Hupe fand bei der Eröffnung der Veranstaltung, „dass es immer wieder beeindruckend ist wie viele Mannschaften sich in Kamen einfinden, um bei diesem, in jedem Jahr bestens organisierten, Turnier dabei zu sein.“

Aufgrund der Formel „1 Tag spielen, 1 Tag helfen“ konnte auch in diesem Jahr durch die Hilfe vieler Vereinsmitglieder und Angehörigen der CVJM Kamen in allen Spielklassen vertreten sein. In dem gut besetzten Turnier sicherte sich die Herrenmannschaft mit dem zweiten Platz die beste Kamener Platzierung des Turniers. Diese musste sich lediglich dem TSV Blankenloch geschlagen geben. Dritter wurde die Mannschaft vom TSV Grünwinkel. Auch die weibliche Jugend 11-14 ergatterte sich als dritter einen Platz auf dem Treppchen, direkt hinter dem luxemburgischen Sieger Indiaca Bettendorf 2 und Indiaca Bettendorf 1. In der Spieklasse Jugend 15-18 erreichte GW Hausdülmen den Turniersieg. Der TSV Grünwinkel schnappte sich den Pokal bei den Damen vor dem SC Reckenfeld und GW Großbeeren. Am Sonntag beim Mixedturnier konnte cer CVJM Sylbach als Turniersieger, dicht gefolgt vom TSV Grünwinkel und der TSG Blankenloch, die Heimreise antreten.

Auch am Samstagabend kochte die Stimmung bei der Sportlerparty im Foyer des Schulzentrums. „Die Stimmung war unglaublich gut! So viele Partywillige Indiacaspieler, die zusammen feiern; das macht einfach Spaß!“, so die DJ’s Daniel Marquardt und Oliver Wojcik. Zufrieden war man beim heimischen Verein auch darüber, dass die 23. Kamen Open trotz kleiner Schwierigkeiten reibungslos geklappt haben. „Mit unserem eingespielten Team und den zusätzlichen Helfern haben wir alle Problemchen lösen können. Deswegen geht mein herzlicher Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.", so Dirk Marquardt.

Beim CVJM heißt es wie in jedem Jahr: „Nach den Kamen Open ist vor den Kamen Open".
Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für das tolle Wochenende und freuen uns schon auf die
24. Kamen Open 2015!

Geschrieben von Oliver Wojcik | aktualisiert am Samstag, 26. Juli 2014 15:33

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon