2008

 

2008

Bei den Westfalenmeisterschaften in Bad Salzuflen gewinnen sowohl die männl. Jugend 15-18 als auch die Mixed 15-18 den Titel und qualifizieren sich neben den Herren 35+ direkt für die Deutschen Meisterschaften. In den WTB-Ligen ist die Bilanz dagegen unterschiedlich: während die Herren trotz der Verteilung der Spieler auf 2 Mannschaften nur knapp aufgrund des Satzverhältnisses hinter Sylbach landen und die Mixed in der wohl ausgeglichensten Saison aller Zeiten knapp den 3. Platz behauptet, belegen die weibl. Jugend 15-18 und die Damen nur die Plätze 4 bzw. 6..

Nach nur einem Jahr muss Dirk Marquardt aus beruflichen und privaten Gründen sein Amt als TK-Vorsitzender niederlegen.

Die WM wirft ihre Schatten voraus: mit 75 Mannschaften werden die 17. Kamen Open wieder ein voller Erfolg. Neben Mannschaften aus Luxemburg nimmt erstmals auch ein Team aus Polen an dem inzwischen größten deutschen Turnier teil.

In Salz/Westerwald gewinnen die Herren zum fünften Mal in Folge den Titel als Norddeutscher Meister. Ebenso qualifiziert sich das Mixed-Team mit einem 3. Platz für die DM.

Bei den Deutschen Meisterschaften verpassen diesmal alle Kamener Teams einen Podestplatz. In Braunschweig belegen sowohl die Mixed 11-14 als auch die männl. Jugend 15-18 sowie die Mixed 15-18 jeweils den fünften Platz. Insbesondere die männl. Jugend zeigt dabei mit einem Sieg gegen den späteren Deutschen Meister Malterdingen ihr Potential. Herren und Mixed belegen in Wattenscheid jeweils den undankbaren 4. Platz. Mit dem gleichen Ergebnis kehren die Herren 35+ von der DM in Vaihingen/Enz zurück. Dennoch zeigen diese Ergebnisse, dass der Verein in der Breite gut aufgestellt ist.

Nach langen Jahren ist Kamen wieder einmal Austragungsort der CVJM-Westbund-meisterschaften. Während die männl. B-Jugend souverän den Titel verteidigt, scheitert die weibl. B-Jugend im Finale gegen Becheln. Die Damen qualifizieren sich kampflos für die DM. Die Herren erleben dagegen ein Debakel: nach souveräner Vorrunde gehen sowohl das Halbfinale gegen Mörsbach als auch das Spiel um Platz 3 gegen Sylbach verloren. Weil Mörsbach auch im Mixed für die DM qualifiziert ist und auf den Startplatz bei den Herren verzichtet, rücken die Kamener nach – was sich im Herbst noch auszahlen wird ...

Indiaca auf höchstem Niveau – die 3. Indiaca-Weltmeisterschaften in Luxemburg werden allen Erwartungen gerecht. Von sechs möglichen Titeln können die deutschen Mannschaften sage und schreibe fünf erringen, und auch in diesem Jahr haben Kamener SpielerInnen bzw. Trainer wieder maßgeblichen Anteil am Erfolg der Nationalteams. Anders als 2001 in Estland bzw. 2004 in Japan steht diesmal die Mixed-Mannschaft im Fokus der heimischen Szene. Mit Trainer Danny Thiele und Co-Trainer Sebastian Ostermann sowie den Aktiven Frederike Schmidt, David Bauer und Stephan Ostermann gelingt es, an die Tradition erfolgreicher Kamener WM-Teilnahmen anzuknüpfen. Wann immer bisher Kamener SpielerInnen bei Weltmeisterschaften an den Start gingen, verließen sie am Ende auch als Weltmeister die Halle. Somit verwundert es nicht, dass auch die Damen mit Nicole Janetzky den Titel erringen können. Stephan Ostermann wird nach seinen Erfolgen mit den Herren 2001 bzw. 2004 sogar der erste deutsche Dreifach-Weltmeister.

Im Gegensatz zu den Titelkämpfen im DTB kommt es bei den Deutschen CVJM-Meisterschaften zu einem "goldenen Herbst": zunächst holt die männl. Jugend in Hof nach 1993 und damit zum insgesamt dritten Mal den Titel, und wenig später sind in Bretten auch die Herren nach 2001 und damit sogar zum fünften Mal wieder einmal erfolgreich. Die ersatzgeschwächten Damen verlieren im Endspiel knapp gegen Ichenheim. Überraschend gelingt auch der weibl. B-Jugend mit dem dritten Platz nach 1997 wieder einmal der Sprung aufs Treppchen. Insgesamt rückt der CVJM Kamen damit auf den 3. Platz im Medaillenspiegel der CVJM-Meisterschaften vor.

Traditionell bildet die Indiaca-Nacht wieder den Abschluss des Jahres und lockt ca. 50 Aktive sowie zahlreiche Zuschauer in die Halle.

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon