2013

 

2013

Das Jahr startet inzwischen traditionell mit dem Konfi-Cup. Auch bei der achten Auflage kämpfen wieder 15 Teams mit. ca. 90 Teilnehmern der Ev. Jugend aus Kamen, Heeren und Methler um den Titel.

Jubiläum für die „alten Säcke“: in Wattenscheid feiern sie ihre insgesamt 10. Westfalen-meisterschaft. In den WTB-Ligen bleiben die Mannschaften des CVJM dagegen erneut ohne Titel und belegen bei Herren und Mixed jeweils Platz 2. Immerhin gelingt den Damen mit Platz 4 nach langen Jahren mal wieder die Qualifikation zur DM – die Regionalmeisterschaften werden für 2013 ausgesetzt.

Bei den Westbundmeisterschaften in Streithausen holen die Damen souverän den Titel. Die Herren belegen diesmal Platz 2.

Vier, Drei, Zwei, Eins: endlich klappt es bei den „alten Säcken“ auch mit dem nationalen Titel. Bei der DM in Emden bleibt das Team ohne Niederlage und sichert sich erstmals den Titel in der AK 35+.

Als guter Gastgeber erweist sich der CVJM bei der DM in der offenen Altersklasse. Nicht nur, dass die Organisation und das Rahmenprogramm routiniert abgewickelt werden. In allen drei Spielklassen überlassen die Spielerinnen und Spieler dem TSV Grünwinkel den Titel und begnügen sich mit Platz 2. Während diese Ergebnisse für die Damen und die Mixed nicht zu erwarten waren, hadern die Herren mit drei vergebenen Matchbällen im entscheidenden 3. Satz des Finales.

Nur 14 Tage nach der DM finden die Kamen Open statt und bescheren dem CVJM mit 75 Teams das zweitgrößte Teilnehmerfeld aller Zeiten. Dank der Unterstützung (fast) aller Mitglieder wird auch diese Herausforderung souverän gemeistert.

Der absolute Höhepunkt des Jahres findet in Bietigheim-Bissingen statt. Die vierte Indiaca-WM bricht alle Rekorde. Knapp 2000 Zuschauer am Finaltag und eine professionelle Organisation bilden einen wahrlich weltmeisterlichen und damit würdigen Rahmen für dieses Großereignis und sorgen für „Gänsehaut pur“. Mit Martin Daubitz (Männer 40+), Matthias Vollmer und dem Trainergespann Danny Thiele / Nathali Boese (Mixed) sowie Mark Potthoff und Alexander Weber (Männer) ist der CVJM Kamen an allen der insgesamt drei deutschen Titel beteiligt. Nicole Janetzki und Frederike Schmidt steuern mit den Damen zudem eine Silbermedaille bei. Danny Thiele ist weltweit der Einzige, der bisher bei allen Weltmeisterschaften eine Goldmedaille gewonnen hat: 2001 und 2004 als Spieler sowie 2008 und 2013 als Trainer.

Trotz großer Beteiligung beim Training gelingt es auch 2013 kaum, Jugendmannschaften bei Turnieren oder Meisterschaften an den Start zu schicken. Erst im Herbst nimmt nach langer Zeit mal wieder eine weibl. B-Jugend an den CVJM-DM in Lage teil und belegt überraschend den 6. Platz.

Zum Jahresende gibt es endlich wieder einen nationalen Titel für die Herren. Bei der CVJM-DM in Naila leistet man sich die einzige Niederlage bereits in der Vorrunde und marschiert dann durch bis ins Finale, wo in einem packenden Spiel Sylbach nach Verlängerung bezwungen wird – der erste Titel bei den Herren seit 2008. Unser Verein ist damit der erfolgreichste Verein bei den CVJM-Meisterschaften der Herren und löst den bisherigen Rekordhalter Niederschelden ab. Die Damen können ihren Titel nicht verteidigen und belegen etwas enttäuschend Platz 7.

Auch das Jahr 2013 wird wieder mit der Indiaca-Nacht beschlossen, an der diesmal ca. 50 Teilnehmer in 10 Teams um den Titel des Stadtmeisters spielen.

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon