Indiaca-Nacht 2006

 

6. Kamener Indiaca-Nacht

> Bericht

Auch die sechste Kamener Indiacanacht erwies sich wieder als eine gelungene und stimmungsvolle Veranstaltung. Mit über sechzig Teilnehmer aus allen Alterschichten erreichte der CVJM Kamen in diesem Jahr zwar keinen Besucherrekord, dafür war aber die Stimmung und das Spielniveau gut wie nie zuvor. So konnte dieses Turnier um die Kamener Stadtmeisterschaften auch als ein einträglicher Auftakt zum 25 jährigen Vereinsbestehens gelten.

Spieler aus den unterschiedlichsten Altersstufen von sechzehn bis sechzig kämpften um den Cup. Als großer Gewinn erwies sich dabei die Teilnahme der Jugendmannschaften des Vereins, die ihrerseits wieder viele Indiacainteressierte anlockten. Für die Stadtmeisterschaft wurden Teams zusammengelost, denen jeweils ein „professioneller" Indiacaspieler vorstand. Dabei bildeten nicht nur Kamener die Mannschaftsköpfe, sondern auch Spieler aus befreundeten Mannschaften wie Wattenscheid und Rentfort. Der Clou des Abends war aber, dass sich auch ehemalige Mannschaften zusammen gefunden hatten und so in den gleichen Formationen spielten wie vor zehn oder zwanzig Jahren. Besonders erfreulich: das erste Kamener Indiacateam, das vor einem Vierteljahrhundert den Sport in Kamen ins Leben gerufen hatte, konnte fast vollzählig auflaufen. Daneben fanden sich aber ebenso reine Hobbymannschaften zusammen. Und die spielten nicht unbedingt schlechter, so dass der Wettbewerb auf einem erstaunlich hohen und weitestgehend geschlossenem Niveau ablief.

Im Laufe des Turniers, bei dem 12 Mannschaften antraten, etablierte sich zunehmend ein Zweikampf zwischen zwei ganz unterschiedlichen Mannschaften heraus. Das Team „Alte Säcke", also die Combo der Vereinsgründer um Jürgen Groneberg und Dirk Marquardt, spielte gegen „Team Anne", das mit Ausnahme der Kapitäinin nur aus Indiacalaien bestand. In einem packenden Finale konnte sich das Team „Alte Säcke" nach heiß umkämpften drei Sätzen mit dem Titel das wohl schönste Geburtstagsgeschenk holen. Dass zu diesem Zeitpunkt kaum noch jemand der Originalbesetzung auf dem Platz stand, weil der Abend schon reichlich fortgeschritten war, tat der Freude keinen Abbruch. Mit einem gemütlichen Bier fand danach für alle Teilnehmenden der Abend einen besinnlichen Abschluss.

Die Indiacanacht erwies sich als ein gelungener Beginn des Jubiläumsjahres. Höhepunkt der Feierlichkeiten werden die Kamen Open im Mai sein, zu der sich neben vielen renommierten deutschen auch schon einige internationale Mannschaften angekündigt haben. Der Vereinsvorsitzende Frank Birkefeld rückblickend zum Turnier: „Das war ein wirklich schöner Abend!"

jetzt neu: das Video zur Indiaca-Nacht 2006! (.mp4 - Quicktime)
mp4 indiaca_inet.mp4 9.21 Mb

> Bilder

Geschrieben von Super User | aktualisiert am Samstag, 09. März 2013 14:35

Unser Sponsor

logo herunterladen j.spooler.download
Kontakt:
Marcel Gollbach
01578 4534167

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon