Kamen Open 2003

 

12. Kamen Open - "Die Veranstaltung war wieder einmal ein voller Erfolg."

> Bericht

"Die Veranstaltung war wieder einmal ein voller Erfolg." Mit diesem knappen Fazit zog Chef-Organisator Frank Birkefeld eine positive Bilanz der 12. Auflage der Kamen Open. Mit insgesamt 40 Mannschaften an 2 Veranstaltungstagen hat sich das Indiaca-Turnier des CVJM Kamen inzwischen als eines der größten seiner Art bundesweit und damit als echter Klassiker etabliert. Und auch aus sportlicher Sicht konnten die Gastgeber mehr als zufrieden sein: die Titel bei den Herren und etwas überraschend auch bei den Damen blieben in der Sesekestadt.

Die weiteste Anreise hatte in diesem Jahr die Mannschaft aus dem Karlsruher Vorort Grünwinkel, die anderen Mannschaften kamen überwiegend aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. „Leider fand am gleichen Wochenende die Landesmeisterschaft in Baden-Württemberg statt," bedauerte CVJM-Geschäftsführer Dirk Marquardt, „sonst hätten wir den bisherigen Teilnehmer-Rekord von 50 Mannschaften aus dem vorletzten Jahr wohl überbieten können." Die zahlreichen Helfer des heimischen Vereins hatten dennoch alle Hände voll zu tun, um den Teilnehmern in den Dreifachhallen des Schulzentrums ein gut organisiertes Wochenende zu bieten. Höhepunkt war dabei neben dem Spielbetrieb die Indiaca-Fete mit den Dj's Atta und Rausche am Samstagabend. Kleine Episode am Rande: die Kamener retteten auch noch drei kleinen Blaumeisen das Leben, die ausgerechnet unter dem Hallendach genistet hatten und während des Turniers am Samstag das Nest verließen.

Gespielt wurde am Samstag zunächst in den Klassen weibl. A-Jugend, Damen und Herren. Die Spiele der fünf Jugend- und drei Damenmannschaften wurden dabei in einem Turnier zusammen gelegt und wie alle Spiele des Turniers über 2 Sätze von jeweils 7½ Minuten ausgetragen. Die Kamener Damen taten sich zunächst schwer: sowohl gegen die A-Jugend des TV Gerthe als auch gegen die erste Jugendmannschaft des ATV Haltern verlor man den ersten Satz und erreichte am Ende jeweils nur ein Unentschieden. Danach fanden die Ladies aber immer besser ins Spiel und gewannen ihre restlichen Spiele, wobei es lediglich gegen Erfttal noch einmal knapp wurde. Da Haltern 1 seine weiteren Spiele alle gewinnen konnte, waren die Kamener Damen im letzten Spiel zwischen Haltern und Wattenscheid auf die Schützenhilfe der Ruhrstädter angewiesen. Nachdem Wattenscheid den ersten Satz mit 13:11 gewinnen konnte, führte Haltern im zweiten Satz eine halbe Minute vor Schluss bereits 14:12. Doch Wattenscheid gab nicht auf, erreichte Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich und bescherte den Gastgebern damit den Turniersieg. Haltern konnte sich mit dem Pokal für die beste A-Jugend trösten.

Einen ähnlichen Turnierverlauf erlebten auch die Herren. In einem wahren Marathon traten hier gleich 9 Teams nach dem Modus „jeder gegen jeden" an. Nach einem glatten Sieg gegen Gerthe patzten die Herren im 2. Satz gegen Bornich. Gegen Erfttal 2 und Pivitsheide gab es dann wieder standesgemäße Siege, ehe man sich im Spiel gegen Erfttal 1 einen weiteren, völlig unerwarteten Satzverlust einhandelte. In den weiteren Spielen gegen Grünwinkel und Mörsbach zeigte das Team dann aber seine Klasse und gewann jeweils sicher. Im letzten Spiel gegen Sylbach kam es dann zu einem echten „Endspiel", da auch Sylbach 2 Sätze (gegen Grünwinkel und Mörsbach) abgegeben hatte. Doch die Kamener ließen den Ostwestfalen nicht den Hauch einer Chance: mit 19:9 und 18:13 wurde der Gegner förmlich deklassiert und der CVJM feierte den zweiten Titel des Tages. In zwei Einlagespielen verloren übrigens die 11-14jährigen Kamener Mädchen gegen Erfttal jeweils klar in 2 Sätzen.

Am Sonntag stand dann noch das Mixed-Turnier auf dem Programm, an dem sich wie in den Vorjahren wieder über 20 Mannschaften beteiligten. Die Gastgeber schickten hier eine bunt zusammen gemischte Mannschaft ins Rennen, die sich achtbar schlug und am Ende Platz 12 belegte. Es siegte der CVJM Sylbach vor Bornich und Wattenscheid, der B-Pokal ging an den TSV Grünwinkel.

die Kamener Spielerinnen und Spieler:

Damen:
Nathali Boese, Julia Dietrich, Denise Nethke, Stephanie Paul, Corinna Schmidt, Frederike Schmidt, Christine Ulbrich, Nadine Waldeck

Herren:
Martin Daubitz, Wolfram Faß, Christian Kunze, Stephan Ostermann, Frederik Poprawa, Maik Schmidt, Sven ?

Mädchen:
Lena Marquardt, Anne Oesterling, Pia Paulokat, Sabrina Schmidt, Annabell Schnober, Rajeeva Srijeevaghan

Mixed:
Frank Birkefeld, Andreas Brumberg, Svea Freese, Dirk Neuhaus, Julia Obermann, Anne Ostermann, Sebastian Ostermann

> Bilder

Geschrieben von Super User | aktualisiert am Montag, 01. November 2010 15:30

Unser Sponsor

logo herunterladen j.spooler.download
Kontakt:
Marcel Gollbach
01578 4534167

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon