Konfi-Cup 2016

 

Die Chance, etwas Neues zu entdecken

> Bericht

Zum elften Mal fand am 13.02.2016 der Konfi-Cup statt, den unser Verein in Kooperation mit der Ev. Jugend Kamen ausrichtet. Wir veröffentlichen an dieser Stelle den Artikel aus dem HELLWEGER ANZEIGER vom 15.02.2106 und bedanken uns für die freundliche Unterstützung.

(Bild: Stefan Milk / HELLWEGER ANZEIGER)

Auf den ersten Blick scheint es, als würde in den Hallen an der Gutenbergstraße ein Volleyballturnier stattfinden. Doch Volleybälle sind weder gelb, noch haben sie rote Federn. Insgesamt 15 Mannschaften treten am Samstagnachmittag beim Indiaca-Turnier des CVJM Kamen gegeneinander an, doch nur eine kann den Pokal mit nach Hause nehmen. Das Turnier veranstaltet der CVJM gemeinsam mit der Ev. Jugend Kamen. Die Teams bestehen komplett aus Katechumenen, insgesamt 95 Jugendliche nehmen an dem Event teil.

Jörg Brand ist Jugendreferent. Er ist froh, mit dem CVJM einen so zuverlässigen Partner gefunden zu haben. Auch der Indiaca-Verein freut sich über so viele Jugendliche. Seitdem das Turnier auf dem Terminkalender der Katechumenen steht, ist die Beteiligung deutlich gestiegen, so Svea Daubitz: „Vorher waren es etwa fünf Mannschaften.“ Zehn Mannschaften kommen in diesem Jahr aus der Gemeinde Kamen, zwei aus Heeren-Werve und drei aus Methler. Es ist kein Zufall, dass die Jugendlichen gerade Indiaca spielen. Mit der Wahl der Sportart verfolgt Brand eine ganz einfache Strategie: „Jeder spielt hier heute zum ersten Mal.“ Keiner der Jugendlichen hat den Sport zuvor in einer Mannschaft auf einem echten Spielfeld gespielt. Das garantiere eine gewisse Chancengleichheit, meint Brand. Würden die Jugendlichen Fußball spielen, würden die Vereinsspieler klar dominieren. Indiaca biete allen die Möglichkeit, etwas ganz Neues für sich zu entdecken.

Die sechs Spieler der „The flying chapels“ können mit einem kleinen Vorteil starten. Einige von ihnen haben in der Schule schon mal an der Indiaca AG teilgenommen. So können Jarno, Amelie, Hanna, Sophie, Ben und Jorick die vier Gruppenspiele für sich entscheiden. Nun warten sie darauf, zu erfahren, wer ihr Gegner in der nächsten Runde ist. Die Jugendlichen der „Bikini Bottom Mafia“ sind es jedenfalls nicht, die müssen gleich gegen Team „Pusteblume“ antreten. Indiaca kannten Julia, Jan, Paula, Anna und die Brüder Paul und Matti bisher nur aus dem heimischen Garten. Während die Jungs im Fußballverein sind, spielen die Mädchen Handball. Auch sie haben immerhin drei der vier Vorrundenspiele gewonnen. Ihren neuen Gegner haben sie noch nicht spielen sehen. „Wir hoffen das Beste.“ Am Ende sind es tatsächlich „The flying chapels“, die den Sieg mit nach Hause nehmen – vor dem Team „Kindergarten“ und dem Team „Blumenkohl“.

> Ergebnisse

Konfi-Cup 2016
  1. The Flying Chapels (Kamen)
  2. Team Kindergarten (Heeren)
  3. Team Blumenkohl (Kamen)
  4. BVB Ultras (Kamen)
  5. Pusteblume (Kamen)
  6. Bikini Bottom Mafia (Kamen)
  7. Extermination (Heeren)
  8. Fluch der Karibik (Methler)
  9. Die Namenlosen (Methler)
  10. #Unfähig (Methler)
  11. Gänseblümchen (Kamen)
  12. Team Milka (Kamen)
  13. ... (Kamen)
  14. Die Garnichts (Kamen)
  15. Terminator (Kamen)

Geschrieben von Dirk Marquardt | aktualisiert am Sonntag, 06. März 2016 18:42

Unser Sponsor

logo herunterladen j.spooler.download
Kontakt:
Marcel Gollbach
01578 4534167

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon