Neuigkeiten

02.10.2011 - Auftakt in den Indiaca-Ligen

 

Damen und Herren mit Saisonauftakt zufrieden

Ihren ersten Spieltag absolvierten am vergangenen Wochenende die Damen und Herren des CVJM Kamen. In eigener Halle trafen direkt im ersten Spiel der Herren-Oberliga die beiden Kamener Teams aufeinander. Während Kamen 1 den ersten Satz souverän mit 25:20 gewinnen konnte, drehten die „Oldies“ den Spieß im 2. Satz mit 26:24 um und glichen aus. Im dritten Satz schenkten sich dann beide Mannschaften nichts. Am Ende behielt die „Erste“ mit 25:23 knapp die Oberhand und fuhr so die ersten Punkte ein.

In den weiteren Begegnungen konnte das junge Team um Routinier Stephan „Blizzzzi“ Ostermann das hohe Niveau halten. Mit einem 2:0 (25:19, 26:24) gegen den CVJM Sylbach und einem 2:1 (20:25, 28:26, 25:23) gegen den TVK Wattenscheid wurden die zwei größten Konkurrenten im Titelkampf ebenfalls besiegt. Einziger „Schönheitsfehler“ an diesem Spieltag war der Satzverlust beim ansonsten ungefährdeten Sieg gegen die SG Mülheim/Eppendorf. Mit 8:0 Punkten führt Kamen 1 damit die Tabelle an.

Auch die „Zweite“ hatte Grund zum Jubeln. In einem hart umkämpften Spiel setzte sich das Team mit 2:1 gegen Sylbach durch. Alle Sätze gingen dabei in die Verlängerung und verlangten den „Oldies“ alles ab. Mit 29:27, 28:30 und 27:25 zeigte das Team, dass man mit den Spitzenmannschaften immer noch mithalten kann und leistete somit auch „Schützenhilfe“ für die „Erste“. Im abschließenden Spiel gegen Wattenscheid war dann aber die Luft raus und der TVK siegte verdient mit 2:0.

Die Damen mussten am ersten Spieltag mit großen personellen Sorgen in Dülmen antreten. Nachdem sich mit Lynn Beckené am Vortag eine weitere Spielerin verletzte, konnte man sogar nur zu Viert an den Start gehen. Das erste Spiel gegen Sylbach wurde daher genutzt, um sich zu sammeln und einzuspielen. Zwar liefen Stellspiel und Absprache noch nicht richtig rund. Dennoch konnte ein ungefährdeter 2:0 Sieg (25:13, 25:9) eingefahren werden.

Im Spiel gegen das favorisierte Team aus Hausdülmen fand man dann immer besser ins Spiel. Mit konsequentem Zweiererblock und einer guten Feldabwehr konnte man dem Dülmener Angriff ein ums andere Mal den Schneid abkaufen. Mit verbessertem Aufbau und Stellspiel wurde auch der Angriff besser in Szene gesetzt. Leider kosteten am Ende die oder andere Fehlangabe und die fehlende Frau in der Abwehr wichtige Punkte, so dass Dülmen das Spiel mit 25:21 und 31:29 für sich entscheiden konnte. Dennoch zeigte sich Spielertrainerin „Mieke“ Schmidt am Ende hochzufrieden: „Ich bin in Anbetracht der Umstände sehr stolz auf uns Mädels. Beim nächsten Mal gewinnen wir halt!“

Kamen 1: Christian Ewald, Alexander Goebel, Daniel Marquardt, Stephan Ostermann, Mark Potthoff, Nils Quellenberg und Marc Szaszak

Kamen 2: Martin Janßen, Sven Janßen, Dirk Marquardt, Jörg Mihr, Christian Ring, Maik Schmidt und Danny Thiele

Damen: Svea Daubitz, Sandra Denninghoff, Nadine Heßler und Frederike Schmidt

Geschrieben von Dirk Marquardt | aktualisiert am Sonntag, 09. Oktober 2011 17:59

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon