2007

 

2007

Der CVJM Kamen feiert Geburtstag: seit nunmehr 25 Jahren gibt es die Indiaca-Gruppe, die inzwischen auf über 60 Mitglieder angewachsen ist. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung werden erstmals langjährige Mitglieder für ihre Mitarbeit und Treue zum Verein geehrt. Dirk Marquardt löst Frank Birkefeld als Vereinsvorsitzender ab.

Die männl. Jugend 15-18, im Vorjahr noch Deutscher Meister 11-14, wird in Bochum auf Anhieb Westfalenmeister. Den Herren 35+ gelingt dies zum fünften Mal in Folge. Die Herren verpassen dagegen in der Oberliga nach 9 Erfolgen hintereinander erstmals den Titel und müssen sich in diesem Jahr nicht zum letzten Mal dem CVJM Sylbach geschlagen geben, qualifizieren sich aber ebenso wie das Mixedteam (3. Platz) zu den Norddeutschen Meisterschaften. Während die weibl. Jugend 15-18 etwas überraschend sogar den 2. Platz erreicht und sich damit direkt für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert, können die Damen gerade noch den Abstieg in die Verbandsliga verhindern.

Ein Kamener wird Indiaca-Chef von Deutschland: bei der Bundestagung in Alsfeld wird Dirk Marquardt von den Landesfachwarten zum Nachfolger von Karlheinz Bührer als Vorsitzender des Technischen Komitees Indiaca im DTB gewählt.

Nach Damen und Herren ist jetzt die Jugend dran: für den Titelgewinn bei der DM 2006 wird die männl. Jugend 11-14 vom Sportverband Kamen zur Wahl der Mannschaft des Jahres nominiert, kann sich aber gegen starke Konkurrenz nicht durchsetzen.

In Selters/Lahn gelingt den Herren zunächst die Revanche: im Endspiel um die Norddeutsche Meisterschaft hält man Sylbach auf Distanz und erringt den Titel. Die Mixed qualifiziert sich mit einem dritten Platz ebenfalls zur DM in Dülmen. Dort bleiben die beiden Jugendmannschaften mit Platz 8 (w. Jugend 15-18) bzw. Platz 7 (m. Jugend 15-18) im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die Herren besiegen abermals Sylbach – leider nur im „kleinen" Finale um Platz 3. Die Mixed belegt einen leistungsgerechten 5. Platz. Bei den Seniorenmeisterschaften in Karlsruhe werden die Herren 35+ etwas enttäuschend nur Siebte.

Trotz des ungünstigen Termins kann Bürgermeister Hermann Hupe am 6. Mai wieder 48 Teams aus ganz Deutschland zu den „16. Kamen Open" begrüßen und überbringt dabei auch noch einmal persönlich die Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Stadt Kamen zum 25. Vereinsgeburtstag.

In Lage reißt bei den Westbundmeisterschaften eine weitere Serie der Herren: erstmals seit 1999 verliert das Team wieder ein Endspiel – diesmal haben wieder die Sylbacher die Nase vorn und werden zum ersten Mal überhaupt Westbundmeister. Dennoch wird es für die Kamener eine der besten WBM aller Zeiten, denn neben den Damen, die ungefährdet ihren 7. Titel holen, setzen sich gegen z.T. starke Konkurrenz auch die weibl. und die männl. B-Jugend durch. Wenig später rundet die weibl. A-Jugend in Daaden mit einem 2. Platz das gute Vereinsergebnis ab.

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres und wichtiger Beitrag für die Außendarstellung erscheint im Sommer die dritte Festschrift „25 Jahre Indiaca in Kamen", die neben einem Rückblick auf die überaus erfolgreiche Geschichte des Vereins auch einen sehr guten Einblick in die aktuelle Vereinsarbeit enthält.

Bei der Jugend-DM des CVJM in Rutesheim können die Kamener Mannschaften nicht an die Erfolge der WBM anknüpfen: die weibl. B-Jugend wird ebenso wie die weibl. A-Jugend nur 10., die männl. B-Jugend erreicht den 5. Platz. In Detmold unterliegen die Herren bei der CVJM-DM wiederum Sylbach – diesmal im Halbfinale. Am Ende erreicht das Team Platz 4. Erst der letzte Trumpf sticht dann doch noch: mit dem dritten Erfolg nach 2004 und 2005 sorgen die Damen „in letzter Minute" dafür, dass aus der Weihnachtsfeier auch in diesem Jahr wieder eine Meisterfeier wird. Im Rahmen dieser Feier stellt Danny Thiele den begeisterten Teilnehmern „seine" Chronik eines Vierteljahrhunderts Vereinsgeschichte in Form einer digitalen Präsentation vor.

Im Rahmen eines Sportaktionstages der Ev. Jugend Kamen findet der dritte Konfi-Cup statt und sorgt mit 12 teilnehmenden Mannschaften erstmals für eine volle Halle. Ebensoviele Mannschaften und über 70 Aktive nehmen am Jahresende an der 7. Kamener Indiaca-Nacht teil.

Nützliche Links

dtb50
Indiaca im DTB

CVJM Kamen
App

App für Android

App Store Logo de

Windows Logo

Amazon